kopfbild

Kürbispüree mit gebackenem Knoblauch

Essen und Trinken, 9/05

1 ganze Knoblauchknolle
Salz und Pfeffer
4-5 EL Olivenöl
3 Stiele Thymian
1 kg Hokkaido Kürbis
150 ml Milch
Muskat

Das oberste Viertel der Knoblauchknolle abschneiden, die Knolle auf ein Stück Alufolie legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Den Thymian darauf legen und die Alufolie verschließen. Auf ein Backblech legen und im Ofen bei 165 °C 75 Minuten backen. Den Kürbis vorbereiten (säubern/Stiel abschneiden/vierteln/Kerne auslösen). Das Fruchtfleisch nun auch salzen und Pfeffern und mit 2-3 Eßl Olivenöl beträufeln. Nach den ersten 25 Min zu dem Knoblauch auf das Blech legen und 50 Minuten mitbacken. Die Milch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss aufkochen. Den Kürbis pürieren und dabei nach und nach die Milch zugießen, bis ein glattes Püree entsteht, nun abschmecken. Den Knoblauch aus der Haut lösen und mit dem Püree servieren. Das Püree passt z. B. hervorragend zu aller Art von Wildgerichten, dazu servieren Sie am besten Salzkartoffeln. Kürbis lässt sich sehr gut einfrieren, entweder geraspelt oder indem Sie den Kürbis vorher in Stücke schneiden und kurz blanchieren.

Abgelegt unter:

Zurück