Martin Meiwes auf dem Feld bei der Karottenernte

Die Bereiche

Gemüse

Frisches Biogemüse ist unsere Passion. Mehr als 60 Gemüsearten werden in ganz vielen Sätzen und Sorten, gesät und gepflanzt vom Frühjahr bis zum Herbst. Und dann auch noch in unseren Gewächshäusern, so dass wir eigentlich das ganze Jahr über eigenes Gemüse ernten und Ihnen anbieten können. Ein Teil unserer erzeugten Produkte erreicht auch direkt oder über den Naturkostgroßhandel andere Hofläden oder Bioläden.

Frisch geerntete Möhren 20150319_163154 Unsere Radieschen frisch vom FeldFrischer Kopfsalat auf dem Feld vom Biohof Meiwes

Kartoffeln

Sie finden bei uns ein großes Spektrum an verschiedenen Sorten Kartoffeln. Angefangen bei verschiedenen Sorten an Frühkartoffen, über frühe Lagerkartoffeln, bis hin zu den späten Lagersorten, die sich lange bis in das neue Jahr hinein lagern lassen. So können wir Ihnen in normalen Jahren das ganze Jahr über Kartoffeln aus eigenem Anbau anbieten.

Erdbeeren

Auch Erdbeeren werden bei uns angebaut. In der Saison täglich frisch geerntet sind sie der absolute Genuss. Damit wir und Sie auch außerhalb der Saison nicht ganz auf dieses Erlebnis verzichten müssen, lassen wir einen Teil zu Erdbeereis, Erdbeermarmelade und Erdbeersoße verarbeiten.

Wir achten besonders darauf Sorten anzubauen, die einen guten Geschmack haben. Erdbeeren ohne Pestizide anzubauen, heißt mit einem deutlich größeren Risiko für Ernteausfälle zu leben und auch viel weniger Ertrag zu ernten. Deswegen sind unsere Erdbeeren natürlicherweise teurer als konventionell erzeugte.

Blumen

Bei uns bekommen Sie in der Sommerblumenfreilandsaison wundervoll gebundene Sträuße oder Sie stellen sich von frisch vom Feld geernteten Blumen selber Blumensträuße zusammen.

dsc_0010-1 dsc_0008 dsc_0012

Hühner

Meiwes Hühner leben grüner & sind mobil!

Zwei mobile Hühnerställe (Hühnermobile) gibt es auf dem Biohof Meiwes mit rund 450 Hennen und einigen Hähnen.

Die Vorteile eines Hühnermobiles sind, dass es stets artgerecht ausgestattet ist. Es gibt genug Platz für alle Tiere, um Staubbäder zu nehmen, zum Scharren und um abends auf die erhöhten Sitzstangen zum Schlafen zu klettern.

Ein weiterer Vorteil ist die Mobilität. Regelmäßiges umstellen sorgt dafür, dass der stallnahe Bereich nicht überlastet wird (durch Ausscheidungen der Tiere) und die Hühner haben so immer den Genuss von frischem Grün.

Die Eier legen die Hühner in Gemeinschaftsnester, die mit Dinkelspelz eingestreut sind. Tagsüber (von 10 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit) können die Hühner frei entscheiden, wann und wie lange sie nach draußen möchten. Die Stalltür ist bei jedem Wetter offen. Sie haben eine riesige Wiese, wo sie scharren können oder einfach am liebsten picken. Junges Gras und frischer Klee sind beliebt und auch gesund, was man später am Geschmack und der Qualität der Eier feststellen kann.

h2 Junghennen2015.02

Schafe

Jedes Frühjahr kommen ca. 10 Bocklämmer von Karla Ebert (Bioland-Betrieb aus Lemgo) zu uns. Sie leisten unseren Hühnern Gesellschaft und helfen das saftige Kleegras zu fressen. Es sind im Winter/Früjahr  geborere Tiere verschiedener Rassen: Bentheimer Landschaf, Texel, Milchschaf und Kreuzungen aus diesen Rassen.

Sf2